WSI (Work Scene Investigation): sms – Folge 2 “Alles über Lager und Lagern bei sms”

Standen letzte Woche das Kundenservice-Team und seine Aufgaben im Mittelpunkt, geht die detektivische Arbeit für die aktuelle Folge der ‚Work Scene Investigation‘ in einem völlig anderen Bereich weiter. Ins Zentrum der Untersuchung rücken die Lagerräume, ein Kernbereich von swiss mail solutions. Zuerst zu den nackten Tatsachen: sms betreibt derzeit zwei Lager und zwar an verschiedenen Orten. Eines befindet sich am Gelände in Herzogenburg, Österreich; das zweite ist ein Freilager in Belgrad, Serbien. „Die Abwicklung von Sendungen über ein Lager außerhalb der EU kann Vorteile bringen“, verrät Geschäftsführer Georg Weidinger.

Da ich nicht an zwei Orten gleichzeitig ermitteln kann, nehme ich mir das Lager auf österreichischem Boden vor. Das ist auch praktischer, da es nur ein paar Schritte von den Büroräumlichkeiten zu den Lagerplätzen sind. Diesmal gibt es erwartungsgemäß mehr zu sehen als zu hören.

file5381291239055

„Erst heuer hat sms das Lager in Herzogenburg erweitert“, erklärt Herr Weidinger stolz. Nun ist sogar noch mehr Platz für die Waren der internationalen Kunden und das sieht man. Es ist ein großzügiges Lager mit typischer Einrichtung: Stellagen, Kästen und Paletten, etc. Die Temperatur ist gleichmäßig, angenehm, und gerade jetzt eine willkommene Abwechslung zur Hitze im Freien.

Für eine nähere, genaue Erkundung muss man sich in die Reihen wagen. Ordentlich auf Paletten und Stellagen geschlichtet findet man dort größere und kleinere Aufbewahrungsboxen. Wirft man in diese einen neugierigen Blick hinein, verwundert es vielleicht zuerst einmal, wie viel es zu entdecken gibt. Elektronische Kleingeräte und Zubehör, Druckerpatronen, Nahrungsergänzungsmittel sind hier ebenso vertreten wie Beauty- und Wellnessprodukte. Einen Gang weiter werden auch Sammlerstücke aus der neuesten Kollektion von Modell-Rallyeautos gelagert. In einem anderen Bereich entdeckt man traumhafte Locken – natürlich in Form von Extensions, und allerlei haarige Accessoires. Und damit ist noch nicht einmal alles verraten, was bei swiss mail solutions für Kunden gelagert wird.

Lagerimpressionen

Bei so vielen verschiedenen Produkten kann man leicht den Überblick verlieren, wenn man mit dem Lager nicht vertraut ist. Die Mitarbeiter von sms sind allerdings Profis und wissen ohnehin genau, welches Produkt wo zu finden ist. Fast genauso wichtig, für die Kunden wohl noch wichtiger, ist das unsichtbare Ordnungssystem. Alle Produkte, die sms für Kunden lagert, sind in einem IT-gestützten Warenwirtschaftssystem erfasst. Anhand von manchmal etwas mysteriösen Produktbezeichnungen wie ‚Space Bug‘ und EAN-Codes ist jedes Stück elektronisch vermerkt. Alle diese Informationen  zusammengefasst ergeben einen virtuellen Plan. Das sorgt für Überblick im realen Lager; und gleichzeitig für genaue Information über den Lagerstand, über den sich alle Kunden über das webbasierte Warenwirtschaftssystem jederzeit erkundigen können.

Zum Abschluss der Untersuchung des Rätsels Lösung:  Beim ‚Space Bug‘ handelt es sich um einen Bluetooth-Lautsprecher in Spinnenform.

 

 

 

 


Leave a Reply

You must be logged in to post a comment.